dornier-alpha-jetDornier Do328 | 328JET | 428JET | Alpha Jet

Von 1991 - 1996 studierte Oliver Schmidt erfolgreich "Luft- und Raumfahrttechnik" an der Fachhochschule Aachen.

Seine Diplomarbeit schrieb er in der Zeit von 1996 - 1997 bei der Dornier Luftfahrt GmbH in Oberpfaffenhofen zu dem Thema: "Überprüfung von Laminataufbauten an Ruderendkästen hinsichtlich auftretender Welligkeiten bei der Herstellung des Bauteils und im Betrieb für das Baumuster Do328/328JET."

Von 1997 - 2001 hat Oliver Schmidt als Entwicklungsingenieur Struktur Flügel/Leitwerk bei der Dornier Luftfahrt GmbH / Fairchild Dornier GmbH in Oberpfaffenhofen gearbeitet.

 

Zu seinen Verantwortungen gehörte:

  • Cand. DRE (Design Responsible Engineer) Struktur Flügel/Pylon vor dem Luftfahrt Bundesamt (Juni 2000 bis zum innerbetrieblichen Wechsel im Februar 2001).
  • dornier-flugzeugVerantwortlicher Ingenieur bei der Produktionsverlagerung des Tragwerks des 30-sitzigen Regional-Jets 328JET in die USA. Einsatz in San Antonio/Texas von März bis Mai 2000.
  • Leitung eines Projektteams (4 Mitarbeiter) zur Level 1 Entwicklungsberatung für Tragwerk, Leitwerk und Pylon des 40-sitzigen Regional-Jets 428JET bei IAI (Israel Aircraft Industries). Einsatz in Tel Aviv/Israel von Oktober bis Dezember 1999.
  • Erstellung von Zulassungsdokumenten zur Gewichtserhöhung, Erhöhung der Reichweite und der Flughöhe des Baumusters 328JET.
  • Entwicklung von Testbauteilen und Koordination für den Flugversuch.
  • Verantwortliche Leitung und Koordination eines Teams (bis zu 10 Mitarbeiter in Oberpfaffenhofen und San Antonio/Texas) für Weiterentwicklungen und Fertigungsbetreuung für Flügel, Leitwerk und Pylon der Baumuster Do328 und 328JET.

 

dornierDornier 728 Family

Von 2001 - 2002 war Oliver Schmidt als Validation and Integration Engineer/Program Engineering bei der Fairchild Dornier GmbH in Oberpfaffenhofen verantwortlich für:

  • Koordinierung von Entwicklungen, Designänderungen, Tests und Fertigungsbeanstandungen zwischen Fachabteilungen, Produktion und Zulieferern bezüglich Integrierbarkeit und Zulaßbarkeit unter Berücksichtigung des Budgets und der Terminplanung für das Projekt 728 Family (70 bis 90-sitzige Regional-Jets).
  • Assistenz, Unterstützung und Beratung des Chief Engineers "Program Engineering 728 Family" bei technischen Problemstellungen.
  • Vor-Ort-Betreuung des Zulieferers für Entwicklung und Fertigung des 728 Flügels bei EADS CASA in Madrid/Spanien.
  • Engineeringvertreter bei Audititierungen von Zulieferern für Flügelkomponenten MASA Logrono/Spanien, OGMA Alverca/Portugal und CASA Sevilla/Spanien.

Kontakt

alengi GmbH
Allgäu Engineering Group

Seebachstraße 6/1
88239 Wangen im Allgäu
Deutschland

Tel.: +49 (0) 7522 - 98 99 881
Fax: +49 (0) 7522 - 98 99 882

E-Mail: info@alengi.com


 Scan me for vCard on your Smartphone ...

alengi-qr-web

Zum Seitenanfang